Obst aus dem Alten Land

Das Alte Land liegt im Urstromtal der Elbe. Deshalb haben wir hier für den Obstanbau besondes wertvollen Marschboden. Dieser speichert die Nährstoffe besser als andere Böden und kann deswegen die Obstbäume und damit auch die Früchte besonders gut versorgen.
Besuchen Sie das größte zusammenliegende Obstanbaugebiet Deutschlands und überzeugen Sie sich selbst von der besonderen Qualität unseres Obstes.

Obsthof Lefers - Verpflegung auf der Strecke

Obstanbaugebiet Altes Land

Heute werden an der Niederelbe auf über 10.000 ha Obst angebaut, davon entfallen 90% auf Apfelanlagen. Jährlich ernten wir rund 300.000t Äpfel. 4% der Anbaufläche werden mit Kirschen bebaut; auf den restlichen 6% wachsen Birnen, Zwetschen und Beerenobst.

Obsthof Lefers - Bosseln im Hof

Obst aus integriertem Anbau

An die Wünsche unserer Kunden und den Wandel der Zeit angepasst produzieren wir auf unserem Hof frisches Obst nach den Richtlinien des umweltschonenden, kontrolliert integrierten Obstanbaus. Dabei achten wir darauf, die Ressourcen der Natur zu nutzen und so wenig wie möglich in sie einzugreifen. Detaillierte Informationen geben Ihnen gerne die Obstbaumeister auf unserem Hof.

Obsthof Lefers - Verpflegung auf der Strecke

Altländer Klima

Durch die Nähe zur Nordsee und der Elbe haben wir im Alten Land außerdem maritimes Klima, das sich ebenfalls günstig auf unsere Äpfel auswirkt. Sie haben eine dünne Schale und ein besonderes ausgewogenes Zucker-Säure-Verhältnis. Dadurch schmecken sie besonders aromatisch.

Obsthof Lefers – Erntekalender